Christliche Seelsorgeausbildung in Aarau.

Vor ca. einem Jahr habe ich bereits für die Christliche Seelsorgeausbildung in Aarau  geworben.  Deswegen kann ich mich diesmal kurz fassen, möchte aber bekräftigen, dass wir Teilnehmer sehr von dem 2 Jährigen Kurs profitiert haben. Ich wurde in so vielen Bereichen verändert und habe das Wort Gottes auf eine Neue Art kennengelernt. Viele fühlen sich bei dem “Begriff Seelsorge” unangenehm herausgefordert. Sehe ich mich nun als Seelsorger?  Sicherlich nicht im engeren Sinne, dass ich eine christliche Beratungsstelle öffne, aber ganz klar im weiteren Sinne, das jeder Christ ein Seelsorger an seinem Nächsten ist, um ihn zu Christus zu führen. Entsprechend habe ich besonders von der gründlichen Arbeit des Dozenten profitiert, zentrale biblische Wahrheiten praxisnah anzuwenden, darunter Gebet, Christologie, Einheit mit Christus, Heiligung, Ehe, Familie.

Vor allem die Möglichkeit den Kurs nun auch online zu machen, öffnet auch Menschen, die nicht so nah an Aarau wohnen wie ich, die Möglichkeit an dieser Ausbildung teilzunehmen.

Beim letzten Mal kam in den Kommentaren, doch recht regelmäßig dieser Einwand: “Ist dieser Kurs etwa das Gelbe vom Ei”  oder “Willst du sagen, dass man nur mit diesem Kurs ein besserer Christ wird?” und ähnlich. Dabei wird diese Art von Artikeln missverstanden. Ich berichte bloß davon, wovon ich profitiert habe und könnte mir vorstellen, dass auch andere ähnliche Erfahrungen machen können. Mir hat auch das strukturierte Befolgen eines Lehrplanes und der Austausch mit einem Christen aus einem völlig anderen Kutlurkreis geholfen, in meiner Erkenntnis zu reifen.

Mehr Infos zu Ausbildungsziel, Inhalten und Kosten finden sich hier.  Ab dem 27 August fängt der Kurs 2021/2022 an. Wer sich nicht ganz sicher ist, dem empfehle ich, den Veranstalter einfach um einen Schnupperkurs zu bitten (so habe ich das auch getan). Weitere Infos finden sich auch in diesem Video:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.