Über Balken, Splitter und Vorurteile

Mt. 7, 3:  “Was siehst du aber den Splitter in deines Bruders Auge und nimmst nicht wahr den Balken in deinem Auge? 4 Oder wie kannst du sagen zu deinem Bruder: Halt, ich will dir den Splitter aus deinem Auge ziehen! – und siehe, ein Balken ist in deinem Auge? 5 Du Heuchler, zieh zuerst den Balken aus deinem Auge; danach kannst du sehen und den Splitter aus deines Bruders Auge ziehen.”

Die Bergpredigt ist wirklich eine shocking message! Jesus durchschaut uns bis in die geheimsten Ecken des Herzens. Wenn ich über Mt. 7,3-5 nachdenke, dann fallen mir einige Punkte auf:

a) Wir können kleine Fehler an anderen bemerken und doch gleichzeitig unsere eigenen großen Fehler übersehen.  Das heißt nichts anderes, als das wir selbst große Fehler in unserem Leben so klein reden, dass sie uns kleiner vorkommen, als Kleine Fehler anderer: “Der Splitter da, der ist furchtbar! und der nennt sich noch Christ? Aber der Balken hier, naja der fällt ja kaum auf!”

Ich finde es spannend, dass gerade die Aussage Jesu, die uns deutlich macht, wie vorsichtig wir dabei sein sollten, andere zu korrigieren, gleichzeitig deutlich macht, wie nötig wir Korrektur haben. Während ich also einiges falsch machen könnte beim Versuch, meinem Bruder zu helfen, toleriere ich einen viel größeren Fehler in meinem Leben. „Über Balken, Splitter und Vorurteile“ weiterlesen