Entfessle den Löwen der Schrift

Originalartikel:  „Unleash the Lion of Scripture“ von Michael  J. Kruger vom 12.06.2020.  Übersetzt von Raphael Günther. Mit freundlicher Genehmigung von Desiring God (Download als .pdf).

Zusammenfassung:

Um zu der Überzeugung zu gelangen, dass die Bibel Gottes Wort ist, benötigt es keine umfangreichen historischen Beweise – so hilfreich das auch sein mag. Die beste Verteidigung für die Vertrauenswürdigkeit der Bibel liegt in den Seiten der Bibel selbst. Von der frühen Kirche an haben Christen erkannt, dass die Autorität der Bibel “sich selbst-beweisend” ist, was bedeutet, dass die Schrift bestimmte Eigenschaften in sich trägt, die ihren göttlichen Ursprung bezeugen. Eine der mächtigsten dieser Eigenschaften ist die Einheit und Harmonie der Schrift: Die Bücher der Bibel sind einheitlich in sich selbst, mit der vorherigen Offenbarung und mit der Gesamtgeschichte der Bibel.

Es gibt wenige Qualitäten, die zentraler für die Gesundheit der Kirche und für den geistlichen Zustand des einzelnen Gläubigen sind, als ein felsenfestes Bekenntnis zur Autorität und Inspiration der Heiligen Schrift.  Auch Paulus erinnerte Timotheus: „Und weil du von Kindheit an die heiligen Schriften kennst, welche die Kraft haben, dich weise zu machen zur Errettung durch den Glauben, der in Christus Jesus ist“ (2. Tim. 3,15). Natürlich bezeugte Jesus selbst ganz klar die zentrale Bedeutung des Wortes: „Der Mensch lebt nicht vom Brot allein, sondern von einem jeden Wort, das aus dem Mund Gottes hervorgeht!“ (Mt. 4,4; vgl. 5. Mo. 8,3). „Entfessle den Löwen der Schrift“ weiterlesen