Römer 6 in der Seelsorge

Als ich mit meiner Tochter über das Evangelium sprach, habe ich ihr empfohlen, in Jes. 43,1-7 anstelle von Israel/Jakob ihren Namen einzusetzen. Das ist eine Methode, die ich vor Jahren in einem – wahrscheinlich ultrapietistischen – Hörbuch zum ersten Mal gehört habe. Ein alter Kapitän kann nicht in Frieden sterben, bis ihm der Schiffsjunge Jesaja 53,4-5 in besonderer Weise vorliest (zum nachlesen hier).

In der CSA-Seelsorgeausbildung haben wir nun etwas ähnliches mit Römer 6 gemacht. Ich möchte das Ergebnis mit euch teilen (hier als .pdf zum Download – Teilen erwünscht). Ich könnte mir vorstellen, solch eine Übung mit einem Rat- und Trostsuchenden durchzuführen, der verzweifelt gegen die Sünde kämpft: Halte dich für einen, der der Sünde abgestorben ist.

Übrigens: Die CSA-Ausbildung kann man auch dieses Jahr ab August 2020 beginnen. Weitere Informationen findest du hier.

„Römer 6 in der Seelsorge“ weiterlesen