Wie sollten wir auf christliche Verschwörungstheorien reagieren?

John Piper:

Christliche Verschwörungstheorien. Das ist heute das Thema. Wir müssen sie ansprechen, wenn wir über Lindsays Frage nachdenken: „Hallo Pastor John. Danke für diesen Podcast. Ich habe eine Freundin, die überzeugt davon ist, dass die neuen Covid-19-Impfstoffe ‚das Mal des Tieres‘ seien. Jeder, dem sie gespritzt werden, wird dem Satan übergeben und sei damit, gemäß Offenbarung, für immer verloren. Ich bin davon überhaupt nicht überzeugt. Aber wie würden Sie Christen antworten, die von derartigen geistlichen Verschwörungstheorien angezogen werden? Können Sie mir auch wenn möglich sagen, was genau ‚das Mal des Tieres‘ in Offenbarung 16,2 und 19,20 ist?“

Was mir an dieser Frage Sorgen bereitet, hat hauptsächlich mit dem ersten Teil von Lindsays Frage zu tun. Was sollten wir als Reaktion auf Menschen denken und tun, die sich von dem angezogen fühlen, was Lindsay „geistliche Verschwörungstheorien“ nennt?

Alte Nachrichten, neue Medien

Und das ist keine neue Frage. In jeder Generation gab es Vorhersagen über das Ende der Welt, sowie Spekulationen darüber welcher Führer in der Welt der Antichrist sei, und Katastrophen, die definitiv auf das Ende der Welt hinweisen, und politische Ereignisse, die definitiv biblische Prophezeiungen über die Endzeit erfüllen, und bizarre Abfolgen von Ereignissen, die zu einer Zunahme an neu gesponnenen Verschwörungstheorien führen. Sie haben die unheimliche Fähigkeit, sich selbst zu bestätigen und irgendwann verlaufen sie im Sand und geraten einige Jahrzehnte lang in Vergessenheit, bis sie dann wiederbelebt werden.
Das ist nicht neu. Neu daran sind nicht die Denkweisen der Panikmacher oder Verschwörungstheorien oder Weltuntergangspropheten. Neu daran ist das Vorhandensein von Social Media und die Geschwindigkeit, die Leichtigkeit und das Ausmaß der Verbreitung dieser Theorien.
Wie sollten wir nun reagieren, besonders im Fall, dass wir persönlich jemanden kennen, der von dieser Art Spekulationen und Machenschaften gefangen genommen wird? Was sollten wir tun, wenn wir jemanden kennen, der scheinbar immer etwas hinter dem vermutet, was offenkundig sichtbar ist? Meine Antwort darauf basiert auf einer sicheren Diagnose dessen, was in ihrem Denken vor sich geht.

Geistliche Krankheit

Ich sehe über all die Jahre, dass es eine gewisse Art von Persönlichkeit gibt – oder wir könnten es viel schwerwiegender eine gewisse Art geistlichen Zustands nennen – der anscheinend unfähig ist, sich tiefgehend auf die großartigen, zentralen, herrlichen Wahrheiten des christlichen Glaubens einzulassen, unfähig zutiefst davon bewegt zu werden, unfähig sich daran zu erfreuen. Sie stehen immer am Rand. Es ist so, als wäre ihr Denken und ihr Herz wie ein Magnet, der ständig kleine Eisensplitter vom Rand her anzieht, anstatt den großen massiven Kern im Zentrum. Und schließlich werden die Dinge mit der größten Wichtigkeit abgelehnt. Die Herrlichkeit, das Staunen, die Schönheit des christlichen Glaubens wird links liegengelassen, und sie sind immer fasziniert von nebensächlichen Dingen, die total unwichtig sind.
Ich mache mal ein Beispiel, weil ich das über die Jahre meines Dienstes als Pastor persönlich so wahrgenommen habe. In meiner Gemeinde gab es solche Leute. Ich kannte sie. Ich wusste, wie sie auf Dinge reagieren. Ich erinnere mich, wie ich einmal eine Predigt gehalten und mein Herz im Reden über Christus, sein Werk, seine Schönheit, seinen Glanz und seinen Wert ausgeschüttet habe, über seine demütige Vollkommenheit als Mensch, seinen schmerzerfüllten Tod, seine siegreiche Auferstehung, seinen Sieg über Satan und Hölle und Tod, seine Herrschaft im Himmel… Ich habe alles gegeben, um die großartige, herrliche, gewichtige, zentrale Realität Jesu Christi und den Weg der Rettung aufzuzeigen.

Später an der Tür ergriff ein Mann meine Hand und sagte voller Begeisterung: „Hast du diesen Artikel gesehen?“ Es war ein Artikel, der seinem Puzzle der Faszination von Verschwörungstheorien ein weiteres Teil hinzufügte. Nun ja, diese Reaktion war bei ihm nichts Neues. Sie war typisch. Sie hat mich nicht überrascht. Aber es war einfach traurig. Er konnte unter der leidenschaftlichen, biblischen Verkündigung der größten Wirklichkeiten des Universums sitzen und davon absolut unberührt bleiben, wegen seinem alles beherrschenden Interesse an nebensächlichen Spekulationen. Das ist erstaunlich.

Nun ja, ich würde sagen, dies ist eine geistliche Krankheit. Wir sollten darauf persönlich, beziehungsorientiert und im Gebet reagieren, damit wir ausdauernd unser Bestes geben können, um die Aufmerksamkeit dieses Menschen auf die großartigen, zentralen Wahrheiten des christlichen Glaubens zu lenken, welche den Kern dessen darstellen, was Gott in Jesus Christus tut. Diese Menschen denken, sie seien biblisch und hätten eine Leidenschaft für die Wahrheit. Aber tatsächlich interessieren sie sich überhaupt nicht für die wichtigsten Wahrheiten. Es bringt nicht viel, wenn wir versuchen, ihre Spekulationen direkt anzusprechen. Es gibt genug Mutmaßungen, die verhindern, dass du jemals zum Punkt kommen wirst. Was wirklich nötig ist, ist eine Erweckung des Herzens für den alles überragenden Wert und die Größe und die Schönheit der wichtigsten Themen der Schrift.

Gott im Zentrum

Hier also ein Bild, damit man es begreifen kann. Die richtige Ordnung unserer Gedanken über die Wirklichkeit entspringt einer richtigen Sichtweise, einem richtigen Wertschätzen von Gott und Christus und der Erlösung im Zentrum all unserer anderen Gedanken. Das Bild ist das eines Sonnensystems. Die Sonne steht im Zentrum des Sonnensystems und wenn die Sonne im Zentrum ist, dann bewegen sich die Planeten alle auf sicheren Bahnen um sie herum, jeder für sich wunderschön und an seinem angemessenen Platz. Das ist ein Bild dafür, wie Gott im Zentrum steht und all unsere Gedanken ihren rechtmäßigen Platz einnehmen.

Aber was geschieht, wenn man die Sonne wegnimmt und der Mars – der Planet Mars – zum Zentrum wird? Folgendes wird passieren: Wenn du versuchst, die Umlaufbahnen der Planeten zu zeichnen, wenn du versuchst die anderen Wahrheiten in deinem Leben zu verstehen und Gott durch den Mars als Zentrum ausgetauscht wurde, dann sieht alles schrecklich chaotisch aus. Alles ist außer Kontrolle und ganz sicher wird der Merkur mit unserem Planeten zusammenstoßen! Auf jeden Fall! Schau dir nur seine Umlaufbahn an!
Anders ausgedrückt: Das Wurzelproblem von gestörtem Denken liegt darin, dass das Zentrum entfernt wurde. Die Sonne hat dann nicht mehr die Funktion einer massiven Anziehungskraft in unserem Denken. Man kann das nicht angehen, indem man ihnen sagt, dass die Umlaufbahn des Merkur nicht auf Kollisionskurs mit dem der Erde liegt. Weil es aus ihrer Sicht, mit dem Mars anstelle der Sonne, so passieren wird: „Aber schau doch: Hier haben wir es doch. Ich habe es aufgezeichnet. Es wird passieren.“

Unser ganzer Aufwand muss sich um Gebet und Lehre drehen, so scheint es mir. Nur so können wir versuchen, in ihrem Denken ein Gedankenuniversum mit Gott im Zentrum zu erwecken, und ein Sonnensystem der wohl geordneten Zuneigung zu Gott und zu seinen zentralen biblischen Wahrheiten mit Gott im Zentrum.

Welcher Sache wirst du dich hingeben?

Nun ja, ich kann hier nicht umfassend das Thema des Malzeichens des Tieres ansprechen. Das war der zweite Teil ihrer Frage: „Sagen Sie mir bitte, was das Malzeichen des Tieres ist.“ Ich kann aber sagen, was ich darüber denke, und ich denke, das ist genauso wichtig. Das Malzeichen des Tieres ist im Buch der Offenbarung ein Zeichen dafür, dass man den Herrn Jesus verlassen und einen falschen Gott angebetet hat. Es bewahrt dich vor Verfolgung. Es bringt dir Vorrechte ein. Dieses Zeichen, dass du Jesus verlassen und einen fremden Gott umklammert hast, bringt dir in einer Kultur Vorrechte ein, in der anti-christliche Mächte das Sagen haben.

Der Weg zum Sieg in dieser Kultur wird in Offenbarung 12,11 beschrieben. Die Heiligen haben Satan überwunden, welcher die Macht ist, die hinter dem Tier steht. „Und sie haben ihn überwunden wegen des Blutes des Lammes und wegen des Wortes ihres Zeugnisses, und sie haben ihr Leben nicht geliebt bis zum Tod!“
Welcher Sache werden wir uns also hingeben? Der Faszination an der Zahl und am Namen und am Malzeichen des Tieres (was nicht das Wesentliche ist)? Oder werden wir uns selbst einem Verständnis des Blutes des Lammes und einer Liebe ihm gegenüber hingeben, und der Bereitschaft in der Öffentlichkeit Zeugen für seine Größe zu sein, und einer Bereitschaft, unser Leben hinzugeben, weil er alles andere an Wert weit überragt? Diese Frage in unserem Herzen muss beantwortet werden: „Werden wir von Christi herrlichen, zentralen Wirklichkeiten zum Handeln bewegt, oder werden wir in den Randbereichen herumstümpern?“ Wenn das geklärt ist, dann können wir in aller Ruhe einen Schritt weiter gehen und untersuchen, was das Malzeichen des Tieres ist.

Wenn jedoch das Zentrum fehlt, dann wird uns ein Herumstümpern an Zahlen und Namen nicht glücklich machen oder helfen. Die Hauptsache ist nicht, das Malzeichen zu erkennen. Die Hauptsache ist, Christus so sehr zu lieben, dass wir in unserer Abhängigkeit von seinem rettenden Blut bereit sind, für ihn zu sterben. Sein unendlicher, alles Verlangen stillender Wert ist die Sonne, welche die Planeten unserer Gedanken und Neigungen in guter Ordnung beisammenhält.


 

John Piper, How Should We Respond to Christian Conspiracy Theories? vom 23.04.2021. Übersetzt von Viktor Zander.

4 Antworten auf „Wie sollten wir auf christliche Verschwörungstheorien reagieren?“

  1. —Geistliche Krankheit— John Pieper

    Es ist ja zu verstehen das der Prediger eine gewisse Erwartungshaltung hat, wie seine Predigt zu verstehen wäre und auch gefühlt werden sollte, doch, wenn jemand darauf anders reagiert un, dann d der Pastor ihm eine geistliche Krankheit unterstellt, dann sollte auch er mal sein eigenes Leben überprüfen. Wir sehen immer nur das was vor Augen ist und stecken schnell das Bild welches wir vom anderen haben in die Schublade. Genau dies ist heute das große Problem der Christenheit, ,,urteilen, verurteilen, beurteilen.“ Und da sind wir nahe am Wort….. ,,wird die Liebe in vielen erkalten“.
    Und irgendwann sind wir es leid, dem anderen noch zuzuhören, ihn ernst zu nehmen und uns die Mühe machen ihn zu verstehen, Verschwörungs-,,Schlagworte“ nehmen uns die Aufgabe ab den Nächsten zu lieben wie uns selbst. Ein bequemer Weg der uns nicht viel abverlangt, und schlimmer noch, wir glauben wir handeln im Auftrag des Herrn und fühlen uns als Wächter der ,,wahren“ Wahrheit. Bevor also geklärt wird, was ist Wahrheit, muss die erste Frage lauten: Was ist Liebe?“
    Die Christenheit schmilzt dahin, aus Mangel an Liebe. Man glaubt selbst, den Herrn zu lieben, indem man dem anderen die falschen Ambitionen unterstellt.

    Solche Pieperschen Vorurteile schlagen hohe Wellen und spalten die Christenheit, ….. wer will noch ein Verschwörungstheoretiker sein, oder denen glauben schenken, oder selbst prüfen? Man folgt dem Vordenker welcher Rang und Namen hat, der muss es doch besser wissen, und wir? Wir hören auf zu denken, bleiben in der Schublade mit unseren eigenen Gedanken und Gefühlen.
    Aber was soll’s, wir haben ja einen der für uns vorgedacht hat.
    Wie gut das Gott das ganze Bild hat und uns nicht nach unserer Erkenntnis sondern nach unserem Herzen beurteilt.

  2. Das annehmen des Malzeichen wird nicht plötzlich über uns kommen, es wird vorbereitet durch Verführung und große Versprechungen, darin sehe ich die Gnade Gottes das Christen sich vorbereiten können und auch sollen.
    Piper hat recht was den Mittelpunkt (Sonne) angeht, aber das was in der Welt geschieht auszuschließen und dann ahnungslos ins Verderben zu laufen kann nur passieren wenn man nicht wachsam die Zeichen der Zeit beobachtet.
    Jesus vergleicht solche Menschen die wohl über das Wetter bescheid wissen, aber ER sagt: Ihr Heuchler, wie prüft ihr aber diese Zeit nicht? Lukas 12. 54b
    Das Problem ist das manche Christen sich selbst schon von der Welt entrückt haben und nicht wahrnehmen was hier vor sich geht.
    Jesus sagt: Ich bin gekommen um von der Wahrheit zu zeugen” und diese Wahrheit richtet ER an die Welt. Wie will ich einem Ungläubigen die Wahrheit erklären wenn ich die Welt (in ihren Lügen) nicht einbeziehe. Die Wahrheit muss der Lüge gegenüber gestellt werden, dazu muss man aber die Lüge erkennen.
    Jesus sagt: Glaubt ihr nicht wenn ich euch von irdischen Dingen sage, wie werdet ihr glauben wenn ich euch von himmlischen Dingen sage? Joh 3. 12
    Wir stehen im Kampf, wie wollen wir gegen einen Feind kämpfen den wir ignorieren? Eph 6. ohne die Waffenrüstung werden wir scheitern.
    Den Jüngern erklärte Jesus durch Gleichnisse das Himmelreich, den Pharisäern offenbarte ER ihre bösen Taten. In der Bibel gibt es keine Verschwörung, sie spricht von Lüge oder Wahrheit.
    Jesus vor den Hohenpriestern,
    Jesus antwortete: Habe ich übel geredet, so beweise, daß es böse sei, habe ich aber recht geredet, was schlägst du mich? Joh 18.23
    Jesus schweigt nicht zum Unrecht, ER stellt es in frage, ER fragt nach Beweisen warum sie das tun. Und an dieser Stelle gibt es keine Antwort, weil sie ihre Boshaftigkeit sonst selbst entlarven. Gutes wird für böse erklärt.
    So ist es auch heute, wenn Ärzte, Wissenschaftler usw. vor der Impfung warnen dann werden sie diffamiert, zum Schweigen gebracht, bis hin zur Existenzvernichtung. Sollten Christen das nicht ernst nehmen, anstatt denen zu vertrauen die die Impfung in höchsten Tönen anpreisen, zur Rettung? Die auf der einen Seite werden ausgegrenzt, die auf der anderen Seite werden reich und gewinnen an Macht. Ist es nicht fragwürdig das die Impfhersteller von der Haftung für Schäden am Menschen sich haben freistellen lassen? Ist das verantwortungsvoll oder verantwortungslos? Man sagt das man die Menschen schützen will, aber bei Impfschäden überlässt man sie ihrem Schicksal.
    Warum werden die (angeblichen) Verschwörungen so hart bekämpft und zensiert? Wird die Lüge genauso hart bekämpft wie die Wahrheit? Wer heute Unrecht beim Namen nennt wird zum Volksfeind.
    Jesus deckt Unrecht auf, …..was ist denn das Licht und Salz der Welt? Licht deckt auf, und Salz wird zum Brandmal im Gewissen der Menschen.
    Es ist also wichtig sich mit dem Unrecht der Welt zu beschäftigen, um der Welt die Wahrheit und Liebe Gottes entgegen zu halten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.