Audio/Video: 30 Minuten über die Heilung des Kranken am Teich

Wir wollen das Wunder aus Joh 5,1-14 in Anbetracht der Absicht betrachten, mit der das Johannesevangelium geschrieben wurde. Johannes teilt uns diese selber mit in Johannes 20,31: “Diese (Zeichen/Wunder) aber sind geschrieben, damit ihr glaubt, dass Jesus der Christus ist, der Sohn Gottes, und damit ihr, weil ihr glaubt, das Leben habt in seinem Namen”.

Im Wesentlichen konzentriere ich mich dabei auf diese Fragen:

  •  Warum geht Jesus an einem Feiertag in eine Heilanstalt, um nur einem Einzigen zu heilen?
  • Warum kann Jesus nicht einen Tag warten?
  • Warum verteilt Jesus unmögliche Befehle?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.